Willkommen bei kymbala

Dies ist die Homepage von Kai Yves Linden, Komponist, Software-Entwickler u.a.

20 Jahre kymbala.de: Was ist auf diesen Seiten zu finden?

Mich interessieren viele Dinge, zu viele für ein einziges Leben. Das eine oder andere davon hat Eingang in meine Homepage gefunden, die ich vor zwanzig Jahren (2001) in Allusion an die Initialien meines Doppelvornamens und wegen der musikalischen Konnotation des griechischen Wortes kýmbala (in der Einzahl kýmbalon, de. Zimbel, Becken) getauft habe. Gern gebe ich zu, dass meine Beschäftigung mit einigen meiner Lieblingsthemen eher oberflächlich bleibt, ist es doch kaum jemandem gegeben zugleich vielseitig zu sein und allseitig in die Tiefe zu gehen ‒ außer vielleicht einem Universalgenie. Enzyklopädische Universalität strebe ich allerdings auch nicht an, nicht weil sie ein unerreichbares Ziel ist, sondern mir dieses nicht anstrebenswert erscheint, und das Streifen, im Sinne des Flanierens in der Stadt, am Rande der Erscheinungen, sich unter die Menschen mischend, wie es Baudelaire als Lebensstil kultivierte, meiner Art des Erlebens viel mehr entgegenkommt. Diese Betrachtungsweise heißt für mich anzunehmen, dass alle Erscheinungen der Welt in ständigem Werden und Vergehen begriffen sind und in ihrer Gesamtheit nicht von einem Einzelnen erfassbar sind.

Manchmal habe ich mich gefragt, ob es Sinn hat, in einem Meer von Web Sites, die inzwischen in Milliarden zählen, mein kleines aus Papier gefaltetes Boot, dessen erste Ausgabe ich im Jahr 2001 gebaut habe, weiter am Schwimmen zu halten. Mein Blog ist für mich eine Möglichkeit, Recherchen und Betrachtungen einen Rahmen zu geben und zu teilen. Des Weiteren ist meine Homepage, kymbala ‒ die ich nie mit einer kommerziellen Absicht verbunden habe ‒ eine Möglichkeit für mich, einer kleinen, aber, soweit ich sie kenne, durchaus geneigten Öffentlichkeit einen Einblick in meine musikalische Arbeit zu geben, sowie auch Fotos zur Ansicht zu geben, von denen ich glaube, dass sie mir gelungen sind.